Erste-Hilfe-Kurs

mehr als nur Sofortmaßnahmen ...

Kreislaufstillstand! Durch einen Arbeitsunfall oder auch einen Herzinfarkt (durch Stress auch am Steuer eines PKW) ausgelöst. Jetzt ist schnelle und professionelle Erste Hilfe gefragt. Umsichtig reagieren Sie und verteilen Aufgaben, bevor Sie selbst mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung beginnen ...

Jede Sekunde zählt!

Der Lehrgangsinhalt entspricht den Inhalten der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) und den Unfallverhütungsvorschriften (BGV A1) der Berufsgenossenschaften.
Im Seminar erlernen Sie das richtige Vorgehen am Notfallort, wie man bei einer bewusstlosen Person die Atmung kontrolliert und einen Notruf richtig absetzt. Natürlich gehören noch mehr Themen in den 16 Unterrichtseinheiten (à 45 min) umfassenden Kurs.

Ab April 2015 wird die Erste-Hilfe-Ausbildung auf 9 Unterrichtseinheiten reduziert. Der Focus wird auf die wesentlichen Sofortmaßnahmen gesetzt und durch einen praktischen Bezug reduziert.

Für Betriebshelfer/innen übernimmt die zuständige Berufsgenossenschaft die Kosten.
Nach der BGV A1 müssen mindestens 10% der Mitarbeiter eines Betriebes als Betriebshelfer aus- und innerhalb von 2 Jahren fortgebildet werden. Die Fortbildung wird ab April 2015 auf 9 Unterrichtseinheiten erhöht und hat einen großen am Unternehmen orientierten praktischen Anteil. Die Kosten dafür übernimmt die zuständige Berufsgenossenschaft.