Ausbilder-Fortbildung

Die Lehrkräfte müssen innerhalb von drei Jahren im Umfang von mindestens 16 Unterrichtseinheiten auf die Inhalte der Ersten-Hilfe-Ausbildung fortgebildet werden.

Diese Fortbildung taggenau erfolgen! Der Teilnehmer der Ausbilder-Fortbildung muss über eine gültige Lerhberechtigung verfügen.


Wir bieten die Fortbildungen mit unterschiedlichen Themen an, d.h. Sie können im Rahmen Ihrer Lehrberechtigung Ihre Wunschthemen buchen:

•    Methodik- Wie aktiviere ich die Teilnehmer? (8 Unterrichtseinheiten)
•    Kommunikation und Visualisierung - Wie redet wer mit wem und warum? (8 Unterrichtseinheiten)
•    Teilnehmermotivation - Warum wird jeder Teilnehmer individuell angesprochen? (8 Unterrichtseinheiten)
•    Lehrprogrammbezogene Einweisung in "Erste-Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder (EHaK)" (16 Unterrichtseinheiten, fachlich/pädagogisch)
•    Umgang mit Problemteilnehmer - Was mache ich mit Störern, wann ist es eine Störung? (8 Unterrichtseinheiten)
•    Didaktik - Wie formuliere ich Lernziele? (8 Unterrichtseinheiten)
•    Mediengestaltung - Gibt es ein Leben ohne "PowerPoint"? (8 Unterrichtseinheiten)
•    Lehrprogrammbezogene Einweisung in die "Betriebssanitäter-Ausbildung". (16 Unterrichtseinheiten, fachlich/pädagogisch)

 
•    medizinich-fachliche Themen,

  • z.B. praktische Themen der Ausbilderdemonstration, Teilnehmerübung, Fallbeispiele (8 Unterrichtseinheiten)
  • aktuelle Lehraussagen in der Ersten-Hilfe
  • Lehrprogrammbezogene Einweisung in die "Betriebssanitäter-Ausbildung". (16 Unterrichtseinheiten, fachlich/pädagogisch)
  • Lehrprogrammbezogene Einweisung in "Erste-Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder (EHaK)" (16 Unterrichtseinheiten, fachlich/pädagogisch)

Weitere Themen werden aktuell in das Fortbildungsprogramm aufgenommen. Die angebotenen Themen werden in den Informationen der Kurstermine veröffentlicht.

Unsere Ausbilderfortbildungen sind nach FeV § 68 und DGUV Grundsatz 304-001 bzw. DGUV Grundsatz 304-002 anerkannt.